Natur am Paul-Schneider-Gymnasium

Schon seit vielen Jahren pflegt man am Paul-Schneider-Gymnasium eine naturnahe Gestaltung des Schulgeländes. Zwischenzeitlich sind drei kleine Teiche entstanden, Trockenmauern, ein Freilandterrarium und ein künstlicher Bachlauf, der von einer Solaranlage betrieben wird. Regelmäßige Wasseruntersuchungen belegen die gute Wasserqualität und ermöglichen vielfältige Entdeckungen für unsere Schüler. Die Kugelalge Volvox , den Süßwasserpolypen  und den Wasserschlauch, der kleine Wasserflöhe fängt, kann man regelmäßig finden. Im Freilandterrarium haben einige Rotwangenschildkröten mithilfe besonderer Schutzmaßnahmen im Freien überwintert und sich sogar im Freien vermehrt. Selbst geschützte Orchideen und Reptilien ( z.B. die ungiftige und sehr versteckt lebende Schlingnatter ) finden sich mittlerweile auf unserem Schulgelände ein. Auf der nach  ökologischen Gesichtspunkten gemähten Wiese  wurde schon mal ein Trupp der heute seltenen Rebhühner gesichtet. Auf dem Pausenhof konnte man vor einiger Zeit sogar einen jagenden Wanderfalken beobachten. In Schulgebäude selbst werden auch Tiere in Aquarien und Terrarien gehalten.

Gehen Sie doch mit auf Entdeckungsreise - klicken Sie dazu die jeweiligen Bilder an und folgen Sie den Pfeilen.

Schulteich

Freilandterrarium

Schulgelände

                       Schulteich

                        Freilandterrarium              Pausengelände

       Schulwiese

                     Aquarien und Terrarien

Schulwiese

                               Aquarien und Terrarien