Sondersynode des Kirchenkreise St. Wendel tagte am 19.06.04 in Frauenberg/ Nahe

über das Thema „Kirche im Wandel“

Blick in das Plenum während der Verhandlung

Blick in das Plenum während der Verhandlung

Der Kreissynodalvorstand

Der Kreissynodalvorstand

Superintendent G. Koepke leitet die Synode

Superintendent G. Koepke leitet die Synode

Dr. F. Scherz während seines Vortrags

Dr. F. Scherz während seines Vortrags

 

Der Wandel der Bevölkerungsstruktur, soziale Veränderungen und die stets knapper werdenden Einnahmen der Kirche und deren Folgen für die Kirchengemeinden sind u.a. Faktoren , die Anlass genug sind, sich mit solchen Zukunftsfragen auf einer Sondersynode zu beschäftigen. Hierzu hielt der fachkompetente Diplomgeograph Dr. F. Scherz aus Erlangen einen vielbeachteten Einführungsvortrag. Anschließend befassten sich die Delegierten in Arbeitsgruppen mit Vorschlägen zur Neuorganisation von Kirchengemeinden, um vor allem bei künftig verminderter Versorgung mit Geistlichen und gleichzeitig abnehmender Zahl an Gemeindegliedern dennoch eine befriedigende Versorgung mit kirchlichen Dienstleistungen anzustreben. Diskutiert wurde über Modelle einer pfarramtlichen Verbindung, Vereinbarungen zwischen Gemeinden, Agenturmodelle und Mischformen daraus.

Weitere Punkte waren Kirchenimmobilienfragen und die Wahl der Delegierten und deren Vertreter für die Landessynode.