Ev. Kirchengemeinden Niedereisenbach, Offenbach/Glan  u. Wiesweiler

Patientenverfügung Jugendsynode 1999 Erklärung

Berichte

Christliche Patientenverfügung


[Home]

Vorwort

Der medizinische Fortschritt hat in den letzten Jahrzehnten zu einer schwierigen Situation geführt: Einerseits können mit Hilfe moderner medizinischer Möglichkeiten Krankheiten geheilt werden, die noch vor wenigen Jahren als unheilbar galten - andererseits kann der Einsatz aller medizinisch-technischen Mittel der Intensivmedizin auch das Leiden und Sterben von Menschen verlängern. Ein würdevolles Leben bis zuletzt kann also sowohl die Anwendung als auch den Verzicht auf die Anwendung intensiver Medizin bedeuten. Eine letzte Entscheidung muss aus der konkreten Lage des sterbenden Menschen heraus und von seinen Wünschen und Bedürfnissen her getroffen werden.

Was ist eine Patientenverfügung?

Eine „Patientenverfügung" ist eine vorsorgliche schriftliche Erklärung, durch die ein einwilligungsfähiger Mensch zum Ausdruck bringt, dass er in bestimmten Krankheitssituationen keine Behandlung mehr wünscht, wenn diese letztlich nur dazu dient, sein ohnehin bald zu Ende gehendes Leben künstlich zu verlängern.

Patientenverfügung

Christliche Patientenverfügung

Nähere Informationen und die gesamte Broschüre zum Thema erhalten Sie im  Ev. Pfarramt in Offenbach.

Link zum Thema: Christliche Patientenverfügung


Stand: 31. Oktober 2001